Handbuch JTL Plugin

Vorwort

Dieses Handbuch dient zur Installation und Konfiguration des heidelpay Payment Plugins für JTL Version 3 und 4.

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Screenshots in diesem Handbuch auf JTL4 ausgelegt sind.


Installation

Entpacken Sie zuerst das ZIP und kopieren es per FTP in den Ordner heidelpay_standard unter includes/plugins/.
Sollten Sie noch keinen Ordner mit diesem Namen unter dem oben angegebenen Pfad besitzen, legen Sie diesen bitte entsprechend an.

Es werden keine Bestandsdateien überschrieben oder verändert.

Loggen Sie sich anschließend in das Backend Ihres Shops ein und installieren das Modul unter Plugins Pluginverwaltung Verfügbar (Schritt 1, 2, 3a)

JTL4_Install_01

JTL4_Install_02

Achten Sie auf die Erfolgsmeldung (Schritt 3b).

JTL4_Install_03


Basiskonfiguration des Plugins

Gehen Sie unter Plugins Plugins auf Heidelpay Standard (Schritt 4a) um die Basiskonfigrationen durchzuführen.

JTL4_Install_04

Aktivieren Sie nun das Plugin und setzen Sie die Basiskonfiguration. (Schritt 4b + 5)

Secret

Sicherheitsschlüssel zur Prüfung der Antwort des Paymentservers. Dieser Schlüssel kann von Ihnen frei vergeben werden.

Password

Tragen Sie hier das von Heidelpay erhaltene Passwort (Kennwort) ein. Bei der Installation wird hier ein Passwort für das Testsystem hinterlegt.

User ID

Tragen Sie hier die von Heidelpay erhaltene User ID (Login) ein. Bei der Installation wird hier eine User ID für das Testsystem hinterlegt.

Security Sender

Tragen Sie hier den von Heidelpay erhaltenen Security Sender (Sender-ID) ein. Bei der Installation wird hier ein Security Sender für das Testsystem hinterlegt.

Report Error Mail

Tragen Sie hier eine Mailadresse für das Error Reporting ein. Fehler bei beispielsweise WaWi-Synchronisationen werden an diese Mailadresse gesendet.

Sollten Sie hierfür Hilfe benötigen, wenden Sie sich an:
 oder unter +49 6221 64 71 100

 


Konfiguration der Zahlarten

Zur Konfiguration der Zahlarten gehen Sie unter Storefront auf Zahlungsarten Übersicht (Schritt 6a + 6b)

JTL4_Install_06

Wählen Sie nun die Zahlart, welche Sie Konfigurieren möchten und klicken Sie JTL4_Install_07 „bearbeiten“ (Schritt 7)
Alle Zahlarten von Heidelpay beginnen hierbei entsprechend mit Heidelpay in der Bezeichnung.

JTL4_Install_08

Konfigurieren Sie nun die Zahlart indem Sie die entsprechende Kanal-ID, welche Sie von Heidelpay erhalten haben, unter Channel eintragen und speichern Sie die Einstellung. (Schritt 8 + 9):

JTL4_Install_09

Anzeigename

Tragen Sie hier Ihren gewünschten Anzeigenamen der Zahlart in der jeweiligen Sprache ein.

Hinweistext

Tragen Sie hier Ihren gewünschten Hinweistext der Zahlart in der jeweiligen Sprache ein.

Transaktionsmodus

Modus der Transaktion, wählen Sie hier für den Livebetrieb „LIVE“ aus. Für Buchungen auf das Testsystem können Sie hierbei den Dropdown auf „TEST“ lassen.

Buchungsmodus

Wählen Sie hierbei den Buchungsmodus zwischen Sofortbuchung und Reservierung. Diese Möglichkeit besteht ausschließlich nur bei den Zahlarten Kreditkarte, Debitkarte und PayPal. Bitte beachten Sie, dass sofern Sie Reservierung auswählen anschließend ein Capture durchgeführt werde muss um den Betrag einzuziehen. Captures können Sie über unsere heidelpay Intelligence Platform durchführen

Channel

Tragen Sie hier die von Heidelpay erhaltene Channel-ID (Kanal-ID) ein. Bei der Installation wird hier eine Channel-ID für das Testsystem hinterlegt.

Gehen Sie zuletzt unter Kaufabwicklung auf Versandarten und setzten Sie den Haken für die konfigurierte Zahlart in der gewünschten Versandart damit diese im Checkout angezeigt wird.


Besonderheit BillSAFE / Vorkasse / Rechnung

Sollten Sie BillSAFE / Vorkasse / Rechnung nutzen wollen, müssen Sie unter System E-Mails Vorlagen (Schritt 10 + 11 +12) in der Bestellbestätigung den Platzhalter #billsafeinfo# an der Stelle platzieren (Schritt 13), wo Sie die BillSAFE / Rechnungs / Vorkasse Zahlungsinformationen stehen haben möchten.

JTL4_Install_10

JTL4_Install_11

JTL4_Install_12

Danach muss die Vorlage noch gespeichert werden. (Schritt 14)

JTL4_Install_13

Der Platzhalter wird nun mit den entsprechenden Kontoinformationen und Hinweisen zur Zahlung mit Billsafe / Vorkasse / Rechnung befüllt. Ist die Zahlart keine von den 3 genannten bleibt der Platzhalter leer.


Besonderheit Rechnung / gesicherte Rechnung

Sollten Sie Rechnung bzw. gesicherten Rechnungskauf nutzen, so müssen Sie in Ihrer JTL-Warenwirtschaft das Rechnungstemplate anpassen um die entsprechenden Kontodaten dort abbilden zu können.

Öffnen Sie hierzu Ihre JTL-Wawi und gehen Sie unter Admin Druck-/E-Mail-/Exportvorlagen verwalten und dort auf den Menüpunkt Rechnung um die von Ihnen bevorzugte Rechnungsvorlage mittels der Betätigung von Bearbeiten anzupassen.

Sie gelangen zunächst auf die Vorschau. Um die Rechnung anzupassen, gehen Sie auf Layout.

Dort klicken Sie mittels Doppelklick in die nächste freie Zeile.

Es öffnet sich ein Konfigurationsfenster für die Absatz-Eigenschatften. Führen Sie hier erneut einen Doppelklick in der nächsten freien Zeile aus.

Sie gelangen nun zu einem Texteingabe-Feld. Wichtig ist, dass Sie hier nun Vorgang.Auftrag.Hinweis.Text eintragen, nichts anderes. Bestätigen Sie anschließend mit OK.

Somit werden die Bankdaten auf dem Rechnungstemplate integriert.

Dies können Sie Prüfen indem Sie das Rechnungstemplate mittels einer Beispielbestellung öffnen bzw. eine Beispielrechnung erzeugen.
Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Bestellung handeln muss, welche mittels Rechnungskauf abgeschlossen wurde.

Automatisierter Finalize bei gesicherter Rechnung

Der Finalize (Meldung Versand der Ware) ist essentiell zur für die gesicherte Rechnung. Dieser wird unter Bedingung der folgenden Kriterien automatisiert bei der WaWi-Synchronisation durchgeführt.

1.) Die Zahlart ‚gesicherte Rechnung‘ muss als Zahlart in der JTL WaWi angelegt sein, damit die Verknüpfung zur Zahlart im Shop herstellt werden kann. (s. https://guide.jtl-software.de/Zahlungsarten_in_JTL-Wawi_anlegen_und_bearbeiten )

2.) Das Versanddatum muss in der WaWi unter dem Reiter „Versand“ bei der Bestellung entsprechend gesetzt sein.

3.) Es muss eine WaWi-Synchronisation mit dem Shop durchgeführt werden damit der Versand an den Shop gemeldet wird.


Zugangs- UND ZAHLUNGSdaten für unser Testsystem

Zugangs- und Zahlungsdaten für unser Testsystem finden Sie auf der Seite Testumgebung


FAQ

  1. Das Heidelpay Module in meinen JTL 3 funktioniert nicht?
    Das in der JTL3 Installation integrierte Heidelpay Modul ist Fehlerhaft und muss händisch ersetzt werden. Bitte wenden Sie sich an den technischen Support ().
  2. Mit dem JTL Plugin wird die Bestellnummer nicht richtig übertragen.
    Prüfen Sie ob im Modul Zahlung vor Bestellabschluss eingestellt ist. Wenn das der Fall ist, wird dort immer das Datum und die ersten 4 Zeichen der Session ID als Bestellnummer an das Payment übertragen. Das liegt daran, dass vor Bestellabschluss die Bestellnummer noch nicht vorliegt und der Shop eine vorläufige ID generiert.
  3. Ich habe das Plugin unter Plugin-Verwaltung installiert und die Zahlverfahren sind nicht nutzbar.
    Standardmäßig sind die Plugins immer nicht nutzbar und müssen erst einmal bearbeitet werden und wieder gespeichert werden und einer Versandart zugeordnet werden. Danach sollten die Zahlverfahren wieder nutzbar sein.
  4. Nach der Installation und Konfiguration der Zahlverfahren werden diese im Shop trotzdem nicht angezeigt.
    Im JTL müssen alle Zahlverfahren immer erst über die Versandarten freigeschaltet werden.
  5. Wo trage Ich im Plugin die Zugangsdaten für Heidelpay ein?
    Wenn das Modul in der Plugin-Verwaltung installiert ist, wird unter Plugins das Heidelpay Plugin angezeigt. Hier muss das Plugin aktiviert werden und hier können die Sender Id, User Login und User Passwort eingetragen werden. Der Transaction Channel wird direkt im Zahlverfahren eingetragen.
  6. Funktioniert die Zahlung vor Bestellabschluss im Plugin?
    Ja Sie funktioniert. Allerdings wird dann die Bestellnummer nicht an das Payment übergeben, da Sie zu dem Zeitpunkt noch nicht existiert. Diese Funktion hat aber den Vorteil, dass im Abbruch/Fehler-Fall der Warenkorb nicht geleert wird.